Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Antanas Škėma: Das weiße Leintuch
Finissage und Buchvorstellung

24. Januar 2019 um 19:00

Antanas Škėma (1910–1961) hinterließ einen Roman, der bis heute bedeutenden Einfluss auf die litauische Literatur ausübt: »Das weiße Leintuch«. Geschrieben zwischen 1952 und 1954, wurde er noch nie zuvor ins Deutsche übersetzt. Der Protagonist Antanas Garšva, ein litauischer Exilschriftsteller, arbeitet als Liftboy in einem New Yorker Hotel. Er ist vor den Sowjets aus Litauen geflohen, hadert aber mit der bigotten litauischen Leitkultur und der Trivialität der amerikanischen Konsumgesellschaft. In Rückblenden und Reflexionen ver-sucht er seinen dramatischen Lebensweg zu verarbeiten und ihm einen Sinn zu geben, in der New Yorker Gegenwart findet er sich verstrickt in ein Dreiecksverhältnis mit seiner Gelieb-ten Elena und ihrem Ehemann.

In der alle Register ausschöpfenden Übersetzung von Claudia Sinnig ist der Roman nun auf Deutsch zu entdecken, in dunkler Schönheit und mit all seinen bis heute nicht beantworteten existenziellen Fragen.

Am Donnerstag, 24. Januar 2019, 19.00 Uhr, findet im Rahmen der Finissage zur Fotoausstellung von Antanas Sutkus im Haus Dacheröden in Erfurt ein Gespräch mit Übersetzerin Claudia Sinnig statt. Aus dem Buch liest Katrin Heinke.

Eintritt: € 10,- / erm. € 8,-

Download

Veranstaltungsflyer

Details

Datum:
24. Januar 2019
Zeit:
19:00

Veranstaltungsort

Kulturforum Haus Dacheröden
Anger 37
Erfurt, 99084 Deutschland
+ Google Karte